Ein grünes Dach zurückverdienen

Es ist schwierig, ganz klare Zahlen zu nennen, wie viel Sie mit einem Gründach sparen. Viele Menschen entscheiden sich auch aus anderen Gründen für eine Dachbegrünung, wie z. B.: Erhöhung der Biodiversität, Lärmminderung und Feinstaubfilterung. Außerdem wirkt es brandhemmend und steigert das Wohlbefinden (Menschen fühlen sich in einer grüneren Umgebung wohler). Ein Gründach spart jedoch Energie, was wir in diesem Artikel erläutern. In diesem Artikel erklären wir, wie Sie mit einem Gründach sparen können. 

Vorteile

 

Was kostet ein Gründach?

Ein Gründach kostet zwischen 41 und 70 Euro pro Quadratmeter. Je größer das Dach, desto geringer die Kosten. Es hängt auch von dem Paket ab, das Sie kaufen. Das günstigste Paket ist das leichte Sedumdach, Sie können sich aber auch für Pakete mit mehr Wasserspeicher entscheiden. Eine intensive Dachbegrünung kostet zwischen 70 und 120 Euro pro Quadratmeter.

Produkte

Richtpreise pro m2:

  • 12m2 – ab 840 € inkl. MwSt. und inkl. Versand
  • 24m2 – ab 1272 € inkl. MwSt. und inkl. Versand
  • 50m5 – ab 2350 € inkl. MwSt. und inkl. Versand
  • 100m2- ab 4200 € inkl. MwSt. und inkl. Versand

Das sind die Preise für ein Gründach-Komplettpaket. Ein Komplettpaket besteht aus Vegetationsmatte, Substrat, Filtervlies und Drainageschicht. Wir liefern 4 verschiedene Gründachpakete.

Es gibt zusätzliche optionale Kosten:

  • Wurzelschutzfolie (3,25 € pro m2)
  • Schutztuch (3,95 € pro m2)
  • Kies (10 cm breiter Kiesstreifen für 1,50 €)
  • Trennprofile (2 Meter für 24 €)
  • Sedummist (2 KG für 24,95 €)
  • Ein Laubfänger (14,50 €)
  • Extra heimische Sedumpflanzen und -kräuter (5 € pro m2)
  • Zusätzliches Substrat (20 mm Aufpreis kostet 3 € pro m2 extra)
  • Bau (24 € pro m2)

Es kann schwierig sein, einen Gesamtpreis zu berechnen. Fordern Sie ein Angebot an, um Ihren Gesamtpreis zu erfahren, oder verwenden Sie den Konfigurator.

Angebot anfordern  Mehr zu den Kosten

Die Kosten für eine Dachbegrünung können wieder verdient werden. Wir erklären dies weiter in diesem Artikel.

Überdachung hält länger

Normalerweise hält eine schwarze Bedachung etwa 25 Jahre. Bei einem Gründach kann die Dacheindeckung bis zu 40 Jahre halten! Ein Gründach erhöht die Lebensdauer der Dacheindeckung. Die schädliche Wirkung von direkter Sonneneinstrahlung und Regen wird beseitigt und die Temperaturschwankung des Daches reduziert.

Bitumen

Eine neue, bituminöse Dacheindeckung hält in der Regel durchschnittlich 20 bis 25 Jahre. Hier verdoppelt ein Gründach die Lebensdauer auf maximal 40 bis 50 Jahre.

EPDM

Die Lebensdauer eines EPDM-Dachs (Dachgummi), das ohne Dachbegrünung eine Lebensdauer von 60 Jahren hat, verlängert sich dank einer Dachbegrünung auf 90 Jahre.

Dies gilt nur für komplett neu installierte Dächer und ist je nach Situation unterschiedlich.

Isolierende Wirkung

Sedum-Pflanzen nehmen viel Wasser auf und verdunsten es leicht. Dieser Prozess entzieht Ihrem Dach Wärme, sodass es im Haus bis zu 4 Grad kühler sein kann. Ist Ihr Dach etwas älter und haben Sie eine Klimaanlage? Wenn Sie ein Sedumdach einbauen, können Sie bis zu 75 Prozent des Verbrauchs Ihrer Klimaanlage einsparen. In Städten ist es oft wärmer als im Rest des Landes, manchmal bis zu 2 Grad wärmer. Dies liegt an der großen Menge an schwarzen Dächern. Im Winter sorgt ein Sedumdach zudem für zusätzliche Wärme, es kann bis zu 2 Grad wärmer werden und Sie können somit Heizkosten sparen.

Die Dämmwirkung hängt stark von der Dämmung des Hauses, dem Standort und der Größe des Gründachs ab.

Mit einem Gründach bringen Sonnenkollektoren mehr

Bei einer Dachbegrünung erzeugen Sonnenkollektoren mehr Effizienz. Dies liegt daran, dass die Solarmodule normalerweise sehr heiß werden. Ein schwarzes Dach kann im Sommer 50 Grad erreichen. Wenn die Solarmodule auch so heiß werden, sind sie weniger rentabel. Durch die Begrünung der Paneele können die Paneele an bestimmten Tagen im Sommer bis zu 15 % mehr Ertrag bringen. Es kommt aber sehr auf die Situation an.

Förderung

In Deutschland gibt es verschiedene Fördermittel für die Dachbegrünung. Dieser kann bis zu 50 % der Kosten betragen. Daran sind jedoch viele Bedingungen geknüpft. Weitere Informationen finden Sie auf der Förderseite.

Förderung

Höherer Hauswert

Mit einer Dachbegrünung steigt der Wohnwert. Es ist jedoch schwierig zu bestimmen, mit wie viel Geld. Wer später Ihr Haus kaufen möchte, findet in einem Gründach einen Vorteil zum Haus. Häuser mit einem oder mehreren Sedumdächern sind im Durchschnitt mehr wert, weil sie energieeffizienter sind, besser gedämmt sind und den CO2-Ausstoß reduzieren.

Reduzierte Abwassergebühren durch Entsiegelung von Flächen

Der reduzierte Regenwasserzuschuss ist eine indirekte Förderung. In Deutschland gibt es keine einheitlichen Richtlinien, aber es sich um eine Reduzierung zwischen 30 und 70 Prozent. Dann ist eine Dachbegrünung sicher interessant! Erkundigen Sie sich bei Ihrer Gemeinde.

Sedumdach

Möchten Sie eine Beratung, wie Sie Ihr grünes Dach zurückverdienen können?

    captcha
    Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern.
    Chat öffnen
    1
    Brauchen Sie Hilfe?
    Hallo, mein Name ist Steven. Kann ich dir bei etwas helfen?

    Auswahlhilfe für Dachbegrünung

    In 5 Schritten zum Gründach, das zu Ihnen passt